PROC GCHART

Aus SAS-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

PROC GCHART ist eine im Modul SAS/GRAPH enthaltene SAS-Prozedur. Mit ihr werden in SAS Diagramme erzeugt.

Stabdiagramme und Histogramme mit SAS

Mit Hilfe der Prozedur GCHART können Häufigkeitsverteilungen in Form von Stabdiagrammen und Histogrammen dargestellt werden. Der Prozeduraufruf ist wie folgt:


a) Für Stabdiagramme:

 PROC GCHART DATA=sasname;
    VBARA var1 var2 ... / DISCRETE;
  RUN;

b) Für Histogramme:

 PROC GCHART DATA=sasname ;
    VBAR var1 var2 ... / SPACE=0 TYPE=PERCENT;
   RUN;


Die Option DISCRETE ist im ersten Fall notwendig, um zu verhindern, dass SAS eine automatische Intervalleinteilung der Wertebereiche vornimmt, was bei qualitativen und diskreten Merkmalen ein wenig sinnvolles Ergebnis produzieren würde; bei stetigen Merkmalen kann diese Option fehlen, SAS erzeugt dann automatisch eine der Anzahl der Werte angemessene, äquidistante Intervalleinteilung der Wertebereiche der angegebenen Merkmale.

Mit den Optionen SPACE=0 und TYPE=PERCENT werden die oben genannten Bedingungen für Histogramme im Unterschied zu den Stabdiagrammen realisiert.

Neben VBAR können auch die Befehle HBAR, VBAR3D, HBAR3D, BLOCK, PIE, DONUT oder STAR verwendet werden; so werden Balken-, Block-, Kreis- oder Sterndiagramme erstellt.

Literatur

  • Ralf Minkenberg: Einführung in das Statistikprogramm SAS (Version 9.1 für Windows), Kursunterlagen. 2004.

Weblinks

  • PROC GCHART in SAS/GRAPH 9.3 bei support.sas.com (englisch)